Schiedsrichter

Was würden die 22 Spielerinnen oder Spieler anstellen, gäbe es nicht den Schiedsrichter (SR) auf dem Platz.

Er führt Regie und nimmt sich zurück. Er ist im Mittelpunkt, ohne darin zu stehen. Er wird verhöhnt und selten gelobt.

Er ist zu einem unverzichtbaren Instrument unseres grossartigen Spiels geworden.

Ohne SR kann kein Fussballspiel stattfinden! Die Vereine sind verpflichtet. Schiedsrichter ausbilden zu lassen und für den regulären Spielbetrieb zur Verfügung zu stellen. Pro Schiedsrichter kann ein Verein zwei Teams im 11-er-Fussball stellen.

 

Die Schiedsrichterausbildung wird nach Vorgaben des SFV von den jeweiligen Regionalverbänden (Ostschweizer Fussballverband, OFV) nach einheitlichen Richtlinien durchgeführt. Bedingungen für die Promovierung zum SR sind ein guter Leumund und ein Mindestalter von 15 Jahren. Weitere Informationen finden sich auf der Website des OFV, des Bündner Fussballverbands(BFV) und der Schiedsrichter Trainingsgruppe Graubünden.

Facts zum Schiedsrichter

• Der SR ist weder Gegner noch Feind der Mannschaft

• Der SR ist nicht ein notwendiges Übel

• Der SR muss seine Entscheidungen sofort treffen

• Der SR ist ein Mensch und macht somit auch Fehler

• Der SR kann während des Spiels nicht ausgewechselt werden

• Der SR treibt Leistungssport


Was bietet das Hobby eines Fussball-SR?

• Entschädigung gemäss Reglement

• Freier Eintritt zu allen SFV-Spielen (Stehplatz)

• Kameradschaft

• Permanente Aus- und Weiterbildung

• Bei guter Eignung schnelle Aufstiegschancen (Früherfassung)

• Gezielte Talentförderung (Talentgruppe)

• Rechtsschutzversicherung

(für Mitglieder des Schweizerischen Schiedsrichter Verbands)


INTERESSIERT?

Melden Sie sich beim Schiedsrichterobmann

 

Schiedsrichterverantwortlicher Chur 97

Fabio Caminada

Mail: Fabio.caminada@hotmail.com